Energien des Seins

Energien des Seins

Gemeinschaftsausstellung Energien des Seins mit Werken der blinden Künstler Silja Korn und Günter Kamolz
sowie Arbeiten des Kollektivs Paintuition (Acapulco, Morlock) vom 4. Juli bis zum 27. Juli 2013.

Der Ausstellungstitel „Energien des Seins“ bezieht sich auf die Energetik im philosophischen Sinne –
damit wird die Energie als Grundlage und Wesen allen Seins beschrieben. Diese Energie des Seins
bedingt Zeit und Raum für den Geist und die Seele. Daraus entwickelt sich eine Kraft des Momentes
im Hier und Jetzt – unabhängig vom Bedingten.

Diese Energie und die daraus entstehende Kraft zeichnet auch alle vier Künstler der Gemeinschaftsausstellung
„Energien des Seins“ aus. Unabhängig von ihrer persönlichen Bedingtheit erschaffen sie Werke,
die durch ihre Präsenz und ihre Gegenständlichkeit beeindrucken.

Die Berlinerin Silja Korn bringt ihre Emotionen auf Papier oder Leinwand und visualisiert in ihren
Bildern ihre Gefühle, die so für andere sichtbar werden. Es ist eine Art Seelenwanderung,
an deren Ende man das nackte Ergebnis im fertigen Bild findet.

Das Herstellen neuer Verbindungen und ein Spiel mit Zweideutigkeiten in Material und
Wort beschäftigen Günter Kamolz und regen in zu neuen Werken an. Der alte Sägebock beim Bauern
des Nachbarhofes, der im Sturm gefallene Obstbaum, zwei Sättel im Keller aus alten Reiterzeiten –
daraus erschafft Kamolz die Installation „Kommunizieren auf höheren Niveau“,
die verblüfft und zum Nachdenken anregt.

Acapulco lenkt in seinen Werken die Aufmerksamkeit des Betrachters zunächst auf
das oberflächlich „anders“ Wirkende, bevor die versteckte Schönheit und Leichtigkeit
dahinter sichtbar wird. Der Betrachter wird nachhaltig in den Bann gezogen und herausgefordert,
sich mit dem eigenen „Ich“ zu beschäftigen.

Im künstlerischen Schaffensprozess transformiert Morlock Wut und Schmerz,
die sich dann in einer großen Kraft und neuen Lebensgier manifestieren.
Mit seiner Bereitschaft die zweite Chance als Geschenk anzunehmen,
stellt Morlock sich einer bedingungslosen Konfrontation mit dem Menschsein
und all seinen Licht- und Schattenseiten.

 

Acapulco & Morlock

„Eine verbindende Haltung zum künstlerischen Prozess“

> Portrait Acapulco & Morlock

 

Günter Kamolz

„Das Denken, Spinnen und Erspinnen von Verbindungen ist die Basis meines Schaffens“
Blinder Künstler 

> Portrait Günter Kamholz

 

 Silja Korn

„Meine Welt ist nicht dunkel, sie ist kunterbunt“
Blinde Künstlerin  

> Portrait Silja Korn

Formate, Preise und Ausführungen der Arbeiten öffnen sich beim Klick auf die einzelnen Werke.
Mit einem weiteren Klick auf das Motiv können Sie das Werk im Großformat sehen.